Basis Seminar - Systemisches Konsensieren

Guten Entscheidung mit Gruppen zu treffen ist ein wesentlicher Punkt um gemeinsam voranzukommen. In guten Entscheidungen steckt eine enorme Kraft. Durch Entscheidungen die im Konsens getroffen werden, wird Konflikten vorgebeugt. Die Lösungsfindung ist effektiv und mit der Methode wird das Potential geweckt, das in einer Gruppe steckt.

Mit dem SK-Prinzip werden die Beteiligten mitgenommen und jeder übernimmt Verantwortung. Hinter einer guten Entscheidung steckt nicht nur Lösung A oder B, sondern die bestmögliche Lösung.

Mit Systemischen Konsensieren entsteht eine neue Kultur des Miteinander. Achtsamkeit, Gehört werden und gemeinsam an Lösungen arbeiten. Die Entscheidung der Gruppe entsteht aus dem geringsten Widerstand und somit der höchsten Akzeptanz in der Gruppe. Das SK-Prinzip ist eine wertschätzende Haltung, die das „Nein“ achtet und als kreative Potenzial des Schwarms nutzt. Lassen Sie sich faszienieren von dieser einzigartigen Abstimmungsmethode und wie einfach und harmonisch Entscheidungen in Gruppen getroffen werden können.

Was kann dieses Seminar nützen?

  • mehr Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung haben, um einfache Entscheidungen in kleinen Gruppen zu treffen,
  • auf einfache, schnelle und nachvollziehbare Weise tragfähige Entscheidungen treffen können,
  • in einer kleinen Gruppe konsensnahe Lösungen finden werden,
  • Probleme konstruktiver angehen und lösen können und
  • mit mehr Freude Probleme lösen und gemeinsam mit anderen entscheiden zu können.

Was lernen Sie in diesem Seminar?

Nach dem Seminar:

  • sind Sie mit den Grundlagen des Systemischen Konsensierens vertraut,
  • können das SK-Prinzip in kleinen Gruppen bei einfachen Themen anwenden,
  • kennen Sie die Wirkungen von verschiedenen Entscheidungsverfahren,
  • haben Sie einfache Konsensierungen in Übungssituationen durchgeführt und miterlebt,
  • kennen Sie die Grundsätze des “Systemischen Konsensierens” und
  • können Sie kleine Gruppen zu tragfähigen Entscheidungen führen.

Was sind die Themen und Inhalte?

  • Wirkung der unterschiedlichen Entscheidungsverfahren, systemisches Konsensieren: Grundlagen und Vorgehen,
  • Messen des Gruppenwiderstandes,
  • die “Passiv-Lösung” als Kriterium für tragfähige Lösungen,
  • Konsensieren für “einfache” Problemstellungen,
  • Auswahlkonsensieren,
  • Die Einwandfrage, die schnelle Entscheidungen ermöglicht
  • Stimmungsbild
  • Fortsetzungsfrage, um gemeinsam weiter zu kommen
  • die Berechnung der “Akzeptanz” für eine Lösung,
  • Erfolgskriterien beim systemischen Konsensieren
  • Die geeignete offene Frage zur Öffnung des Lösungsraums
  • Unmutsbehandlung zur Nutzung des Gruppenpotentials

Voraussetzungen

An diesem Einführungsseminar können Sie ohne weitere Voraussetzungen teilnehmen. Ihr Interesse daran nachhaltige achtsame Gruppenentscheidungen mit Systemisches Konsensieren zu treffen, genügt.
Wenn Sie sich dennoch vorbereiten wollen, empfehlen wir Ihnen die folgenden Bücher:
• “Systemisches Konsensieren” von Erich Visotschnig, Siegfried Schrotta und Georg Paulus,
• “Mit kollektiver Intelligenz die besten Lösungen finden” von Siegfried Schrotta